Trio III-VII-XII home
über uns
Projekte
Media
Kontakt
Instant Composing
Konzepte
Improvisationen
Musiktheater

 

über uns


Urs Haenggli

Urs Haenggli

Blockflöten,
Klarinette,
diverse Instrumente

 


Mischa Käser

Mischa Käser

Stimme,
diverse
Instrumente

 


Daniel Studer

Daniel Studer

Kontrabass

 

Das Trio III-VII-XII verbindet verschiedene Möglichkeiten von musikalischem Schaffen wie Improvisationen, Konzepte und Kompositionen ergänzend zueinander. Neben Konzerten mit rein musikalischen Aufführungen sucht das Ensemble in allen Sparten interdisziplinäre Begegnungen. Uns interessieren die Formen, die entstehen, wenn wir uns den Charakteren der jeweils anderen Sparte öffnen respektive diese in die jeweils andere Sparte übersetzen.

Im Musik-Tanz-Projekt „Splitter“ beispielsweise führte die Suche nach Schnittstellen zwischen Bewegung und Klang in ganz unbekannte Gefilde. Es entstanden während einer Phase des Experimentierens zahlreiche Stücke (Splitter).

In den Programmen „Bestiarium“ und „vom Gestus der Sprache“ wurde das ausserordentlich spannende Zusammenspiel von Musik und Sprache beleuchtet. Der Weg führte von spontan lautsprachlichen Aktionen über Konzepte des Trios zu Texten von Jandl und der Wiener Gruppe bis zu diversen Kompositionsaufträgen.

Der Text „Elf Söhne“ von Franz Kafka wurde mit dem Schauspieler Herwig Ursin auf unkonventionelle, ironische und skurrile Art umgesetzt, so zum Beispiel mit einer klingenden und musikalisierten Essszene am Tisch.

In "Ahnengalerie" wurden vom Trio lll-Vll-Xll die Beziehung von bewegten Bildern und Musik auf verschiedenste Art und Weise ausgelotet.

Zur Zeit wenden wir uns dem Repetitiven und Maschinellen in Jean Tinguelys Werk zu.



Aufführungen:

•2018, „Méta-Jean“ eine Hommage an Jean Tinguely, szenische Musik.

•2017, „Ahnengalerie“ mit Lisa Böffgen (Video).

•2015, „Elf Söhne“ von Franz Kafka, mit Herwig Ursin (Schauspieler).

•2013, „Bestiarium“, Sogar Theater Zürich, Biel, Basel, Chur.

•2011, „vom Gestus der Sprache“, Zürich, Bern, FNM Luzern, Basel.

•2006/2008, "Splitter", ein Tanz- Musikprojekt, Tanzhaus Zürich, FNM Luzern, Saignelégier.

•2004, "Sounding Sculptures", eine MusiktheatralischeInstallation von Mischa Käser.

•2003, Moments Musicaux Aarau, Kompositionen von Annette Schmucki .

•2002, "Bagatellen", Musiktheater von Mischa Käser, Zürich.

•2002, "Watt", von Mischa Käser, mit Sprecher, Bern.

•seit 2001 verschiedene Konzerte, u.a. Schlossmediale Werdenberg, Musikpodium der Stadt Zürich, IGNM Zürich, IGNM Basel, CMC LaChaux-de-Fonds, Klangtausch Chur-Berlin, Tageauskunst 2008.